Das Portal
zur katholischen Geisteswelt


Zum
Inhalts-
verzeichnis
Zum
biographischen Bereich

Impressum

Das katholische Informationsportal kath-info
dient der theologischen Aufklärung
und bietet Ihnen Beiträge zu Themen der katholischen Welt.

Die Beiträge unterliegen in der Regel dem Urheberrecht.

Zum Autorenverzeichnis

Sie befinden sich im zweiten Teil
des blauen Bereichs des PkG (Buchstaben H bis M)
Zum ersten Teil
Zum dritten Teil

Die neuesten Beiträge finden Sie jeweils auf der Startseite

Zum philosophischen Bereich
Zum
liturgischen Bereich

Links

Themen

Häresie
Heiligkeit
Heimat
Hellenisierung
Herrenbrüder
Herz Jesu
Hexenwahn
Himmel
Hinduismus
Hirntod
Hispaniola
Homeschooling
Homoehe
Homosexualität
Humanae Vitae
Humanismus
Humor
HV u. Gewissen
ifp
Indien
Irak
Irland
Islam
Islam und Gewalt
IVF
Jesu Tod
Jesus
Jesus II
Jesusbuch
Jesusbuch II
Jesuiten
Jesuitenstaat
Joh.-Evangelium
Juden
Jugend
Jugendvigil
Kamerun
Kapharnaum
Katholikentag
Kath.verfolgung
Kinder Gottes
Kirche II
Kirchenkrise
Kirchensteuer
Kirchenvolks-begehren
Kirchweihe

Wohin fließt die Kirchensteuer?

Wohin fließt die Steuer? Nicht in unsere Gemeinde! Wir mussten für die Reparatur unseres Kirchendaches sammeln. Aber wir haben das Geld zusammengekriegt. Kirchenmittel? Die fließen wohl in erster Linie in die Finanzierung von Katholikentagen und Thesenpapieren, auf denen der Papst als rückständig und autoritär beschimpft wird und die Aufhebung des Zölibats gefordert wird. Das Dach ist eine Metapher. Die Gläubigen in der Gemeinde reparieren, während die Gremienkatholiken die Steuern dafür verwenden, Glaubens-Bastionen und Traditionen einzureißen.

Matthias Matussek in seinem neuen Buch Das katholische Abenteuer, Vorabdruck im Spiegel.


Kirchensteuer auf dem Prüfstand

Alexander Kissler glaubt, dass für die Kirchensteuer die letzte Stunde geschlagen hat. In einem Artikel für die Süddeutsche Zeitung vom 11. August 2009 nimmt er den Präzedenzfall, den der Kirchenrechtler Hartmut Zapp mit seinem Austritt aus der Kirche als Körperschaft öffentlichen Rechts und seinem gleichzeitigen Verbleib in ihr als Glaubensgemeinschaft geschaffen hat, zum Anlass, den Sinn der Kirchensteuer zu hinterfragen. "Viel kirchenfremdes, glaubensfernes Allotria" werde mit ihr getrieben. Eine Reform der Kirchensteuer böte zwar keine Garantie, aber doch einen gewissen Schutz vor solcher Inkompetenz, wie sie in der Verschuldung des Bistums Magdeburg sichtbar geworden sei, oder "vor jener selbstherrlichen Autokratie, wie sie in der Diözese Aachen Einzug hielt. Dort, beschwerte sich unlängst ein Pfarrer, werden mit brachialer Gewalt und im Befehlston 'Seelsorgekolchosen', riesige Pfarrverbünde, über die Köpfe der Betroffenen hinweg aus dem Boden gestampft. Bischof Mussinghoff prügele so 'die Herde auf einen Weg, von dem alles andere als klar ist, ob man auf ihm überhaupt neue Weideplätze erreichen wird'."


Wer ist exkommuniziert?

Sehen Sie [die Bischöfe] es als gerecht an, dass Menschen, die nie der Kirche gegenüber ihren Abfall vom Glauben bekundet haben [aber wegen der Kirchensteuer aus der Kirche ausgetreten sind], exkommuniziert sein sollen, während Theologen, die eindeutige Häresien vertreten und so tatsächlich die kirchenrechtlichen Voraussetzungen für eine Exkommunikation erfüllen, sich um ihre kirchliche Stellung keine Sorgen machen müssen?

Christian Spaemann in Die Kirchensteuer und das Heil der Seelen, Vatican-Magazin 2/2010, S. 46.


Beiträge zur Kirchenkrise

Themen

Klone
KNA
Kondome
Konklave v. KN
Konzil
Konzilsgeist
Konzilsstreit
Korea
Kranke
Kreuz
kreuznet
Kreuzzüge
Kritik
Kruzifixurteil
Küng Hans
Le Fort
Lebensschutz
Lebensspiritualität
Lérins V. von
Liebe
Liebe II
Liebe III
Liebe IV
LThK
Luther
Mannheimer E.
Maria
Maribor
Mariologie
Marsch f. d. L.
Marsch II
Marsch III
Medienapostolat
Medienpolitik
Memorandum
Menschwerdung
Missbrauch
Missbrauch II
Missbrauch III
Missbrauch IV
Mission
Missionschronik
Modernismus
Mosebach
Moralbegriff
Morality
Mündigkeit
Mutterschaft

Zu den neuesten Beiträgen